Zusammenleben mit mehreren Mietern

Wie kann man das Zusammenleben mit mehreren Mietern meistern?

Für Mieter sind Privatzimmer eine ideale Lösung, um günstig zu wohnen und für Vermieter ein guter Nebenverdienst. Wenn Sie mehrere Mieter haben, sollten jedoch einige Verhaltensregeln beachten, damit das Zusammenleben reibungslos funktioniert. Hier finden Sie einen kleinen Ratgeber.

Das Zusammenleben mit den Mietern

Wenn Sie mehrere Mieter bei sich zu Hause aufnehmen, ganz gleich, ob für einen kurzen oder einen langen Zeitraum, müssen Sie Ihre Gewohnheiten und Ihren Lebensstil anpassen. Bereiten Sie sich vor der Ankunft auf Ihre Mitbewohner vor. Regeln Sie bereits vorher, ob Sie zusammen essen oder wer wann die Küche benutzen darf. Legen Sie gewisse Regeln fest und sprechen Sie ab, welche Freiheiten Sie sich gegenseitig gewähren. Viele Fragen, die Sie mit Ihren Mietern klären müssen. Die effektivste Art und Weise ist ein kleines Treffen am Anfang des Aufenthaltes, um sich gegenseitig zu informieren und den Aufenthalt zu organisieren. Sie können die Regeln auch schriftlich festhalten und gleichzeitig ein Info-Board entwerfen, auf denen zum Beispiel notiert werden kann, wer wann da ist, oder wenn etwas Wichtiges mitgeteilt werden muss.

Ratschläge & Tipps

Es ist in der Tat sehr wichtig, dass Ihre Mieter und Sie sich über das Zusammenleben absprechen. Für die Mahlzeiten können Sie beispielsweise festlegen, wer wann das Essen vorbereitet. Sie können sich mit dem Kochen abwechseln, oder die Mieter geben einen kleinen, finanziellen Beitrag zum Essen dazu. Auch der Einkauf kann geregelt werden. Sie können einen Plan aufstellen, damit jeder Bescheid weiß, wann welche Aufgabe zu erledigen ist und diese gleichmäßig verteilt sind.

Name des Autors: Roomlala